Seminare im Überblick

Veränderung visualisieren

 

Mal Hand aufs Herz: Würden Sie nicht gerne souverän am Flipchart stehen und Kollegen und Vorgesetzte mit klaren Bildbotschaften begeistern? Oder Ihre Ideen und Vorschläge in einer Handskizze klar strukturieren und mit Bildern beleben? Das Handwerkszeug dazu können Sie lernen. Dann fehlt nur noch ein bisschen Übung.

 

Lernziele:

Die Teilnehmer lernen die Grundlagen der Visualisierung und wenden diese gleich für Ihre eigenen Themen an. Die Teilnehmer lernen Symbole und Bilder zur Darstellung von Abläufen und Prozessen kennen. Damit können sie ihre eigenen Veränderungswünsche visualisieren.

 

Organisation:

Das Seminar ist als 2-Tages-Workshop für geschlossene Teams konzipiert. Am ersten Tag lernen die Teilnehmer die Grundlagen der Visualisierung kennen. Am zweiten Tag gehen wir konkret auf Veränderungswünsche innerhalb des Teams ein, erarbeiten Lösungsmöglichkeiten und stellen diese grafisch dar.

Ich biete das Seminar auch als reinen Visualisierungs-Workshop für offene Gruppen eintägig an.

themen:

  • Grundlagen der Visualisierung einsetzen: Linie, Formen, Farben, Schatten, Einsatz von Schrift
  • Figuren und eigene Symbole entwickeln
  • Flipchart sinnvoll und klar strukturieren
  • Informationen in Bildbotschaften zerlegen und auf den Punkt bringen
  • abstrakte Daten und Prozesse einfach aufbauen und strukturieren
  • Emotionen wecken mit grafischen Elementen und skizzierter Mimik

 

 

System neu starten

 

Wenn sich im Team Streitereien häufen und die Stimmung und die Arbeitsergebnisse nicht mehr stimmen, hilft oft nur ein gemeinsamer Neustart. Konflikte müssen geklärt werden, da-mit eine vertrauensvolle Basis für eine gute und produktive Zusammenarbeit entstehen kann. In einem Vorgespräch werden mit der Teamleitung Themen besprochen und der zeitliche Rahmen festgelegt. Anschließend werden mit jedem Teammitglied Einzelgespräche geführt. Die Ergebnisse dieser Einzelgespräche werden für einen zweitägigen Team-Workshop aufbereitet. Im Workshop werden Konflikte geklärt, Themen bearbeitet und Lösungen entwickelt. Daraus geht das Team gestärkt hervor. Die gemeinsam erzielten Ergebnisse werden mit etwas zeitlichem Abstand in einem Team-Coaching reflektiert und gegebenenfalls auch neu justiert.

 

Organisation:

Dieses Format ist nur für geschlossene Teams geeignet. Optimal ist es wenn das gesamte Team bei jedem Termin dabei sein kann. Die Teamentwicklung sollte an einem neutralen Ort stattfinden und nicht in den eigenen Büroräumen.

 

 

ziele:

  • Offene und verdeckte Konflikte werden geklärt.
  • Kollegen entdecken die Stärken und Ressourcen ihrer Kollegen.
  • Die Mitarbeiter gehen wieder wertschätzend miteinander um.
  • Spaß an der gemeinsamen Arbeit wird neu entdeckt.
  • Das Zusammengehörigkeitsgefühl wird gestärkt.
  • Einzelne Teammitglieder werden befähigt Streitigkeiten selbst zu lösen.
  • Gemeinsame Veränderungsprozesse werden angestoßen.
  • Das Team wird wieder arbeitsfähig.

 

Kommunikation konkretisieren

 

Wann man nach Problemen im Team fragt, wird sehr oft geantwortet: „Schlechte Kommunikation“. Aber was ist denn eigentlich schlechte Kommunikation? Und wie geht es besser?

 

Man kann nicht nicht kommunizieren, denn auch Schweigen oder die eigene Mimik und Gestik sind Kommunikation. Oft ist man sich der Wirkung seiner eigenen Worte oder Gesten gar nicht bewusst. Oder man findet nicht die richtigen Worte, um wertschätzend und bestimmt seine eigenen Anliegen vorzubringen.

 

Lernziele:

Nach dem Seminar wissen die Teilnehmer wie sie erfolgreich und wertschätzend kommunizieren. Die Teilnehmer wissen wie Missverständnisse entstehen und wie sie vermieden oder gelöst werden können. Die Teilnehmer erfahren wie bereichernd konstruktives Feedback sein kann und wie sie dieses selbst formulieren.

 

Organisation:

Das Seminar ist für als 2-Tages-Workshop ausgelegt. Das Vorwissen der Teilnehmer wird vor dem Seminar erfragt, damit die Inhalte optimal auf auf die Lerngruppe abgestimmt werden können. Am ersten Tag lernen die Teilnehmer verschiedene Kommunikationstechniken kennen. Am zweiten Tag steht das Üben im Vordergrund.

 

themen:

  • Grundlagen der Kommunikation kennenlernen (je nach Vorwissen der Teilnehmer)
  • Quellen für Missverständnisse erkennen
  • Kommunikationstechniken kennenlernen und üben
  • Feedback wertschätzend und konkret formulieren
  • Konfliktgespräche durch aktives zuhören erfolgreich meistern

Impressum

Datenschutz